Monitoring
    zurück
    Seite teilen

    Monitoring Seltene Brut- und Gastvögel

    Der Ornithologische Informationsdienst (ID) verarbeitet pro Jahr eine über Million Vogelbeobachtungen von ehrenamtlichen Ornithologinnen und Ornithologen aus der ganzen Schweiz. Diese ermöglichen für zahlreiche Vogelarten eine gute Übersicht über das örtliche und zeitliche Auftreten sowie über ihre Bestandsentwicklungen.

    Ziele

    a) Systematische Sammlung von ausgewählten Vogel-Beobachtungen aus der ganzen Schweiz
    b) Permanenter Überblick über das örtliche und jahreszeitliche Auftreten von eher selteneren Brut- und Gastvögeln
    c) Erkennen von Bestandstrends
    d) Frühzeitige Hinweise auf Arealveränderungen, Invasionen oder andere aussergewöhnliche Ereignisse

    Vorgehen

    Seit etwa 1960 werden beim Ornithologischen Informationsdienst (ID) eingehende Beobachtungs-Meldungen konsequent gesammelt. Bei diesem Projekt profitiert die Schweizerische Vogelwarte von der Meldetätigkeit von weit über zweitausend freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Es handelt sich dabei um Fachleute mit guten feldornithologischen Kenntnissen und einem breiten theoretischen Wissen über die schweizerische und europäische Vogelwelt. Sie melden uns ihre Beobachtungen via die Internetplattform Ornitho.ch. Zweimal pro Jahr erhalten sie unser "Informationsbulletin". Es enthält die bemerkenswertesten Meldungen der vergangenen Monate, Aufrufe und Hinweise.

    Bemerkenswerte Beobachtungen können direkt unter Ornitho.ch gemeldet werden.

    Beobachtungen von Seltenheiten erfordern ein Protokoll und werden von der Schweizerischen Avifaunistischen Kommission geprüft.

    Projektleitung

    Bernard Volet

    Partner

    Das Bundesamt für Umwelt BAFU unterstützt unsere Datenbank mit einem namhaften Beitrag.

    Donatoren

    Bundesamt für Umwelt (BAFU)

    Publikationen

    Schmid, H., M. Burkhardt, V. Keller, P. Knaus, B. Volet & N. Zbinden (2001):
    Die Entwicklung der Vogelwelt in der Schweiz/L'évolution de l'avifaune en Suisse.