Gefahren für Vögel
    zurück
    Seite teilen

    Störung durch Licht

    Von Menschen bewohnte Gebiete werden in zunehmendem Masse beleuchtet. In vielen Fällen wird die Menge des Lichtes auch für Menschen zu einer Belastung. Noch viel schwieriger ist die Situation für Tiere, die mit den künstlichen Lichtquellen nicht zurecht kommen, denken wir nur an die Millionen von Insekten, die sich an Lampen aller Art zu Tode tanzen.

    Bei Vögeln in beleuchteten Parkanlagen gerät der Tagesrhythmus durcheinander und für nachtziehende Vögel bilden die vielen künstlichen Lichtquellen eine echte Gefahr. Es geht darum, die Emissionen vorsorglich an der Quelle auf das Notwendige zu begrenzen. Unnötige Beleuchtungen sind zu vermeiden, insbesondere sollten Beleuchtungen zu reinen Vergnügungs- und Werbezwecken nicht bewilligt werden. Das beigefügte Dokument darf zur Unterstützung von Einsprachen bei Behörden verwendet werden.

    Impressum: Merkblätter für die Vogelschutzpraxis

    © Schweizerische Vogelwarte Sempach, 2005
    Autor: B. Bruderer
    Das Kopieren mit Quellenangabe ist erwünscht.

    Merkblatt

    Störung nächtlich ziehender Vögel durch künstliche Lichtquellen