Vögel der Schweiz
    zurück
    Seite teilen

    Bartgeier

    Gypaetus barbatus

    Informationen

    Der Bartgeier ist mit einer Spannweite von über 2,6 Metern der grösste Vogel der Alpen. Um ihn hielten sich in der Vergangenheit zahlreiche Märchen, wovon auch alte Trivialnamen wie «Rossgyr», «Gemsengeier» oder «Lämmergeier» zeugen. In der Schweiz wurde er bis zum Ende des 19. Jahrhunderts aus Konkurrenzüberlegungen und Unkenntnis sowie dank Abschussprämien gezielt dezimiert und schliesslich ausgerottet. 1986 wurde mit einem internationalen Programm zur Wiederansiedlung in den Alpen begonnen.

    Stimme

    Status (in CH)
    seltener, lokaler Brutvogel
    Jahreskalender
    Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel. Jahreskalender

    Fakten

    CH Bestand min
    3 (2008-2012)
    Zugverhalten
    Standvogel
    Länge (cm)
    100-115
    Spannweite (cm)
    250-280
    Gewicht (g)
    5000-7000
    Brutort
    Felsnischen
    Nahrung
    Aas, Knochen
    Vogelgruppe
    Habichtartige
    Lebensraum
    Gebirge