Vögel der Schweiz
    zurück
    Seite teilen

    Bienenfresser

    Merops apiaster

    Informationen

    Der farbenprächtige, elegante und wärmeliebende Bienenfresser ist der einzige europäische Vertreter einer weitgehend auf die Tropen und Subtropen der Alten Welt beschränkten Familie. Früher zeigte sich der Bienenfresser nur unregelmässig bei uns, hauptsächlich infolge Zugverlängerung im Frühjahr. Mittlerweile brütet dieses fliegende Juwel hier regelmässig. Als stark spezialisierte Grossinsektenjäger haben die Vögel immer wieder Vorstösse aus dem ursprünglichen Brutgebiet im Mittelmeerraum gegen Norden unternommen.

    Stimme

    Status (in CH)
    regelmässiger, lokaler Brutvogel, seltener Durchzügler
    Jahreskalender
    Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
    Jahreskalender
    Jahreskalender

    Fakten

    Bestand in der Schweiz (Paare)
    66 - 66 (2'015)
    Zugverhalten
    Langstreckenzieher
    Tag-/Nachtzieher
    Tag- und Nachtzieher
    Länge (cm)
    27-29
    Spannweite (cm)
    44-49
    Gewicht (g)
    45-75
    Brutort
    Erdhöhlen
    Nahrung
    Insekten
    Vogelgruppe
    Bienenfresser
    Lebensraum
    Kiesgruben
    Verbreitung
    Verbreitung
    Verbreitung