Vögel der Schweiz
    zurück
    Seite teilen

    Brandseeschwalbe

    Sterna sandvicensis

    Informationen

    An einigen Küsten Europas, vor allem am Wattenmeer, gehören die rauen, laut krächzenden Flugrufe der Brandseeschwalbe zum charakteristischen Stimmungsbild. Die eleganten Vögel brüten oft in sehr grossen Kolonien an Sandstränden oder auf flachen Inseln in Küstennähe und legen zum Jagdgebiet Flugstrecken von bis zu 25 Kilometern zurück. Da ihr Zug hauptsächlich der Küste folgt, verbreiten Brandseeschwalben bei uns nur selten den Hauch des Meers.

    Stimme

    Status (in CH)
    regelmässiger, seltener Durchzügler und Sommergast
    Jahreskalender
    Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
    Jahreskalender
    Jahreskalender

    Fakten

    Bestand in der Schweiz (Paare)
    -
    Zugverhalten
    überwiegend Langstreckenzieher
    Tag-/Nachtzieher
    Tag- und Nachtzieher
    Länge (cm)
    37-43
    Spannweite (cm)
    85-97
    Gewicht (g)
    210-260
    Brutort
    Boden
    Nahrung
    Fische
    Vogelgruppe
    Seeschwalben
    Lebensraum
    Seen
    Verbreitung
    Verbreitung
    Verbreitung