Vögel der Schweiz
    zurück
    Seite teilen

    Eisente

    Clangula hyemalis

    Informationen

    Die Eisente ist eine der faszinierendsten nordischen Entenarten. Die Männchen beeindrucken mit ihren verlängerten mittleren Steuerfedern, die vor allem beim Balzritual zur Geltung kommen. Das schwarzweisse Prachtkleid wird nur bis April getragen. Danach mausern die Eisenten in das überwiegend bräunliche Schlichtkleid. Die Männchen wechseln im Herbst sogar noch ein drittes Mal das Gefieder. Die Tauchleistungen der Eisente sind bemerkenswert: Sie kann über 50 Meter tief tauchen und bis zu zwei Minuten lang unter Wasser bleiben.

    Stimme

    Status (in CH)
    regelmässiger, seltener Durchzügler und Wintergast, extrem seltener Sommergast
    Jahreskalender
    Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
    Jahreskalender
    Jahreskalender

    Fakten

    Bestand in der Schweiz (Paare)
    -
    Zugverhalten
    Standvogel und Kurzstreckenzieher
    Tag-/Nachtzieher
    Nachtzieher
    Länge (cm)
    39-47
    Spannweite (cm)
    65-82
    Gewicht (g)
    600-900
    Brutort
    Boden
    Nahrung
    Muscheln, Insekten, Krebstiere
    Vogelgruppe
    Entenvögel
    Lebensraum
    Seen, Fliessgewässer
    Verbreitung
    Verbreitung
    Verbreitung