Vögel der Schweiz
    zurück
    Seite teilen

    Schwarzspecht

    Dryocopus martius

    Informationen

    Der krähengrosse Schwarzspecht ist die grösste europäische Spechtart. Mit dem einheitlich schwarzen Gefieder, dem roten Scheitel, dem mächtigen, elfenbeinfarbenen Schnabel und der hellen Iris ist er kaum zu verwechseln. Trotz seiner Grösse bekommt man den scheuen Vogel nicht oft zu Gesicht. Er ist ruffreudig und verfügt über zahlreiche verschiedene Lautäusserungen. Gerne zerhackt er morsche Holzstümpfe, entrindet frische Strünke und insektenbefallene Bäume und meisselt tiefe Löcher in kernfaule Fichten.

    Stimme

    Status (in CH)
    verbreitet brütender Jahresvogel
    Jahreskalender
    Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
    Jahreskalender
    Jahreskalender

    Fakten

    Bestand in der Schweiz (Paare)
    4'000 - 6'000 (2008-2012)
    Zugverhalten
    Standvogel
    Länge (cm)
    40-46
    Spannweite (cm)
    64-68
    Gewicht (g)
    300-350
    Brutort
    Baumhöhlen
    Nahrung
    Insekten
    Vogelgruppe
    Spechte
    Lebensraum
    Wald
    Verbreitung
    Verbreitung
    Verbreitung