Medienmitteilungen
    zurück
    Seite teilen

    Online-Datenbank „ornitho“ feiert ihr 10-jähriges Jubiläum (08.12.2017)

    Nach zehn Jahren nicht mehr wegzudenken: Auf der Online-Plattform ornitho.ch können Vogelbegeisterte in der ganzen Schweiz ihre Beobachtungen melden. Das Schweizer Erfolgsprojekt ist ein Exportschlager und wird mittlerweile in 8 grösseren und 5 kleineren Ländern Europas für Citizen Science eingesetzt. Insgesamt wurden europaweit bereits über 120 Millionen Beobachtungen erfasst. Dank dieser Grundlage können Veränderungen in der Vogelwelt rasch erkannt werden – eine unersetzliche Grundlage für den Vogelschutz.

    Die Schweizerische Vogelwarte hat das Glück, beim Beobachten und Zählen der Vögel von zahlreichen Vogelbegeisterten unterstützt zu werden, die ihre Beobachtungen via ornitho.ch übermitteln. Über 15'000 Personen sind mittlerweile auf der Plattform registriert.
    Die Schweizerische Vogelwarte hat das Glück, beim Beobachten und Zählen der Vögel von zahlreichen Vogelbegeisterten unterstützt zu werden, die ihre Beobachtungen via ornitho.ch übermitteln. Über 15'000 Personen sind mittlerweile auf der Plattform registriert.
    Foto © Lukas Linder Bild in Druckqualität
    Der Kranich ist in der Schweiz ein seltener Zugvogel und wird insbesondere im November und Dezember bei uns beobachtet. Dank ornitho.ch ist der seit Jahren andauernde Anstieg der Beobachtungen gut dokumentiert.
    Der Kranich ist in der Schweiz ein seltener Zugvogel und wird insbesondere im November und Dezember bei uns beobachtet. Dank ornitho.ch ist der seit Jahren andauernde Anstieg der Beobachtungen gut dokumentiert.
    Foto © Marcel Burkhardt Bild in Druckqualität
    Die unentgeltliche Verwendung ist ausschliesslich im Zusammenhang mit dieser Medienmitteilung gestattet. Das korrekte Ausweisen des Fotoautors wird vorausgesetzt.

    Sempach. – Wer Vögel schützen will, muss wissen, welche Vogelarten abnehmen und wie rasch und an welchen Orten solche Veränderungen stattfinden. Die Schweizerische Vogelwarte hat das Glück, beim Beobachten und Zählen der Vögel von zahlreichen Begeisterten unterstützt zu werden. Um Beobachtungen aus der ganzen Schweiz rasch und einfach zentral speichern zu können, führte die Vogelwarte mit ihren Partnern vor 10 Jahren die Online-Plattform www.ornitho.ch ein.

    Schweizer Exportschlager
    Heute ist das Beobachtungsportal nicht mehr wegzudenken. Die über 15‘000 bei ornitho.ch registrierten Personen haben bereits mehr als 13 Millionen Beobachtungen eingegeben. Mit über einer Million Seitenzugriffen pro Monat informieren sie sich über das aktuelle ornithologische Geschehen in der Schweiz. Die Citizen Science-Plattform ist auch ausserhalb der Schweiz eine Erfolgsgeschichte: Sie wird inzwischen in 8 grösseren und 5 kleineren Ländern Europas verwendet. Bis heute kamen europaweit über 120 Millionen Beobachtungen zusammen!

    Von der Meldung zum Vogelschutz
    „Diese solide Datenbasis erlaubt es uns, den aktuellen Zustand und die Entwicklung der Vogelwelt zu dokumentieren“, ergänzt Hans Schmid von der Vogelwarte, Leiter der Internationalen Steuerungsgruppe von „ornitho“. In dem dieser Tage publizierten Bericht „Zustand der Vogelwelt in der Schweiz 2017“ werden deshalb einige Seiten der Erfolgsgeschichte „ornitho“ gewidmet. Zudem beleuchtet der Bericht unter anderem das Schicksal des Wanderfalken und den Rückgang der Turteltaube und liefert damit die Grundlage für den Schutz der Vögel in der Schweiz.

    Sehen Sie dazu auch unseren Beitrag in der Tagesschau.

    EuroBirdPortal
    Die Internetseite „EuroBirdPortal“ (www.eurobirdportal.org/swi/de/) visualisiert die Beobachtungen, die in ganz Europa via ornitho erfasst werden. So stehen die Daten über alle Grenzen hinweg für einfache Auswertungen zur Verfügung.

     

    Bericht „Zustand der Vogelwelt in der Schweiz 2017“
    Vollständiger Berich: www.vogelwarte.ch/zustand
    Dem Thema „ornitho“ gewidmete Seiten: www.vogelwarte.ch/10-jahre-ornitho
    Avinews-Artikel zum 10-Jahre Jubiläum

    Weitere Auskünfte

    Sophie Jaquier
    Tel. 041 462 97 98
    sophie.jaquier@vogelwarte.ch