Team
    zurück
    Seite teilen

    Institutsleitung

    Die Institutsleitung der Schweizerische Vogelwarte Sempach besteht aus dem Marketingleiter Matthias Kestenholz, dem Wissenschaftlichen Leiter Lukas Jenni und der Betriebsleiterin Barbara Trösch. Das Dreiergremium entscheidet als Kollektiv; den Vorsitz führt Lukas Jenni. Die Institutsleitung ist dem Stiftungsrat verantwortlich.

     

    Lukas Jenni

    Vorsitzender der Institutsleitung und Wissenschaftlicher Leiter.

    Er wurde 1955 in Basel geboren. Er studierte Biologie an der Universität Basel. 1979 wurde er Leiter der Beringungszentrale an der Schweizerischen Vogelwarte. 1984 doktorierte er mit einer Arbeit über die Winterökologie von Bergfinken. 1994 veröffentlichte er ein Standardwerk über die Mauser von Singvögeln. Für seine richtungsweisenden Beiträge zur Erforschung des Vogelzugs wurde er 1995 mit dem Stresemann-Preis der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft ausgezeichnet. Mit einer Arbeit über Stoffwechselprozesse bei Zugvögeln habilitierte er sich 1997 an der Universität Zürich und unterrichtet dort als Titularprofessor. Lukas Jenni ist Mitglied des Internationalen Ornithologischen Komitees. Seit 2000 ist er Wissenschaftlicher Leiter der Vogelwarte, seit 2008 auch Vorsitzender der Institutsleitung.

     

    Matthias Kestenholz

    Marketingleiter und Stellvertretender Vorsitzender der Institutsleitung.

    1963 in Basel geboren und aufgewachsen in Liestal studierte er Biologie an der Universität Basel. In seiner Dissertation untersuchte er das winterliche Zugverhalten von Tauchenten. Parallel dazu arbeitete er als Projektleiter am Ornithologischen Inventar beider Basel. 1995 kam er an die Vogelwarte in die Abteilung Vogelzugforschung. Ab 2000 übernahm er die Verantwortung für die nationale Beringungszentrale. Nach einem berufsbegleitenden Nachdiplomstudium in betriebswirtschaftlichem Management von Non-Profit-Organisationen an der Fachhochschule Nordwestschweiz wurde er Leiter Kommunikation. Er war auch Präsident des Basellandschaftlichen Natur- und Vogelschutzverbands BNV. Seit 2008 ist er Marketingleiter der Vogelwarte.

     

    Barbara Trösch

    Betriebsleiterin und Mitglied der Institutsleitung.

    1970 in Wynau BE geboren studierte sie Biologie an der Universität Bern und schloss mit einer Diplomarbeit über den Alpensteinbock ab. Nach einem Aufenthalt im Okapi-Wildreservat in Epulu in der heutigen Demokratischen Republik Kongo kam sie 1997 an die Vogelwarte in die Abteilung Vogelzugforschung. Nach ihrer berufsbegleitenden Zweitausbildung zur Personalfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis wurde sie im Mai 2009 Personalchefin. Seit 2016 ist sie Betriebsleiterin der Vogelwarte.