Durchzügler

      Die Beobachtung der Zugvögel und die Erforschung des Vogelzugs hat sowohl bei den Freiwilligen wie für die Vogelwarte eine grosse Tradition. Sie bezwecken die Dokumentation, das Aufzeigen von Veränderungen und das Bereitstellen von Daten für Schutzbestrebungen. Entsprechend engagieren sich verschiedene Abteilungen, Beringergruppen und Arbeitsgemeinschaften in z.T. langfristigen Projekten. Rastende und aktiv durchziehende Zugvögel machen rund 45 % der Meldungen aus, die von freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei ornitho.ch eingegeben und von uns in die Vogelwarte-Datenbank übernommen werden. Der Zug und das Auftreten von Zuggästen in der Schweiz sind somit heute besser dokumentiert als je zuvor.

      Projekte

      Weiterführende Analysen

      Das Auftreten im Jahresverlauf der einzelnen Zugvogelarten in unserem Land wird unter Vögel der Schweiz dokumentiert.

      Die nachfolgenden Tabellen geben einen Überblick über die Zahl der eingetroffenen Meldungen in der Vogelwarte-Datenbank 2000–2018:

      • Zahl der Meldungen pro Art und Jahr 2000–2018 (derselbe Vogel kann mehrere Beobachtungsmeldungen ausgelöst haben). Aus der Zunahme der Nachweise, die vorab den Anstieg der Beobachtungs- und Meldetätigkeit widerspiegelt, darf keinesfalls auf eine Zunahme der Bestände geschlossen werden.
      • Zahl der Meldungen pro Art und Monat 2000–2018 (Summe aus allen Jahren).
      • Auftretensindex pro Art und Jahr 2000–2018. Dieser Index berücksichtigt die Zunahme der Beobachtungsaktivität und erlaubt bessere Vergleiche zwischen den Jahren.

      Publikationen

      • Die aktuelle Liste der Vogelarten der Schweiz und ihrer systematischen Reihenfolge gemäss «Handbook of the Birds of the World» kann hier heruntergeladen werden (inkl. einer Excel-Version).
      • Die ID-Bulletins und die Chronique ornithologique romande von Nos Oiseaux bieten Synthesen zum Auftreten von Zugvögeln.
      • Das Erscheinen seltener und aussergewöhnlicher Vogelarten in der Schweiz wird in den Jahresberichten der SAK zusammengefasst.

      Links

      • Über das Auftreten und Verweilen von Zugvögeln in der Schweiz und den angrenzenden Gebieten informiert unser Meldeportal www.ornitho.ch.
      • Die dazu passende App «NaturaList» (für Android-Geräte) gibt es im Google Play Store und die Anleitung findet man hier.
      • Der Zugablauf in Europa lässt sich mit dem EuroBirdPortal verfolgen.
      • Die Resultate von Orten, wo aktiv durchziehende Zugvögel gezählt werden, gibt es auf www.migraction.net und www.trektellen.nl.
      • Mehr über die Situation und das Auftreten der Zugvögel in Europa und weltweit gibt es bei BirdLife International.