Vögel und Fischerei

      Vögel stehen oft im Schussfeld der Kritik von Fischern. Die Vogelwarte bemüht sich um eine sachliche und problemlösungsorientierte Diskussion.

      Bedeutung

      Die grösseren Fisch fressenden Vogelarten geraten immer wieder in das Schussfeld der Kritik von Seiten der Fischerei. Dies trifft vor allem auf Kormoran, Graureiher und Gänsesäger zu. Als Vogelarten, die sich ausschliesslich oder zu einem grossen Teil von Fischen ernähren, werden sie als Konkurrenten gesehen oder für den Rückgang von Fischbeständen verantwortlich gemacht.

      Die Vogelwarte bringt ihr Fachwissen in die nationale Arbeitsgruppe Kormoran und Fischerei ein und bemüht sich um eine sachliche Diskussion.

      Ergebnisse

      Die Vogelwarte überwacht den Brut- und Winterbestand der Fisch fressenden Vogelarten. Weitere Details: Wasservogelzählungen.

      Die Meinung der Vogelwarte ist in einem Grundsatzpapier zusammengefasst:

      Vögel und Fischerei: Standpunkt der Schweizerischen Vogelwarte

      Projektleitung

      Stefan Werner

      Publikationen