Vögel und Glas

      Wie können Vögel vor dem tödlichen Aufprall an Glasscheiben bewahrt werden?

      Ziele

      Glasfronten bergen für Vögel eine grosse Kollisionsgefahr. Betroffen sind allein in der Schweiz jedes Jahr schätzungsweise mehrere Millionen Vögel. Nachgewiesen als Scheibenopfer sind bei uns 124 verschiedene Arten. Die Schweizerische Vogelwarte informiert zusammen mit dem Schweizer Vogelschutz/BirdLife Schweiz die Bevölkerung und berät Bauherren und Architekten bei der Planung von neuen Gebäuden. Zusammen mit der Glasindustrie sucht sie innovative Lösungen, um Vögel vor den meist tödlichen Anflügen zu bewahren.

      Ergebnisse

      Eine Übersicht über die Massnahmen zur Vermeidung von Vogelkollisionen an Glas finden Sie hier.

      Um das Problembewusstsein und vor allem die Lösungsansätze international zu verbreiten, hat die Schweizerische Vogelwarte Sempach eine spezielle Internetseite Vogelglas.info eingerichtet. Dort sind alle bekannten Massnahmen zur Verminderung der Zahl der Vogelopfer an Glasscheiben aufgeführt.

      Projektleitung

      Hans Schmid, Daniela Heynen

      Publikationen

      Schmid, H., W. Doppler, D. Heynen & M. Rössler (2012):
      Vogelfreundliches Bauen mit Glas und Licht.