Fischadler

      Pandion haliaetus

      Informationen

      Der Fischadler ist ein Kosmopolit. Besonders eindrucksvoll ist sein Sturzflug, mit dem er Fische erbeutet: Dabei stösst er mit hoher Geschwindigkeit ins Wasser und streckt kurz vor dem Eintauchen seine gespreizten, langen Füsse vor. Mitunter taucht er sekundenlang ganz ins Wasser ein, ehe er sich mit kräftigen Flügelschlägen wieder erhebt. Als Fischfresser hat es dieser Greifvogel nicht leicht: Noch immer kommt es zu Störungen am Horst und Abschüssen, was vor fast 100 Jahren zum Aussterben als Brutvogel in der Schweiz geführt hat.

      Stimme

      Status (in CH)
      ehemaliger Brutvogel, regelmässiger, spärlicher Durchzügler, extrem seltener Sommergast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      0 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tagzieher
      Länge (cm)
      52-60
      Spannweite (cm)
      152-167
      Gewicht (g)
      1200-2050
      Brutort
      Bäume, Strommasten
      Nahrung
      Fische
      Vogelgruppe
      Fischadler
      Lebensraum
      Seen, Fliessgewässer
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung