Sanderling

      Calidris alba

      Informationen

      Der Sanderling ist für sein Nahrungssuchverhalten bekannt. Er läuft schnell trippelnd im Bereich der brechenden Wellen hin und her, um hinter dem zurücklaufenden Wasser angespülte Beutetiere aufzupicken, bevor die nächste Welle aufläuft. Im Sommer ist er in der Hocharktis von Nordsibirien bis Grönland beheimatet. Ausserhalb der Brutzeit bevorzugen die Vögel sandige Meeresstrände. Dafür müssen sie teilweise riesige Distanzen vom Brutgebiet ins Winterquartier zurücklegen. Im Binnenland erscheinen sie nur selten.

      Stimme

      Status (in CH)
      regelmässiger, seltener Durchzügler
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      überwiegend Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      18-21
      Spannweite (cm)
      36-39
      Gewicht (g)
      45-85
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Insekten, Krebstiere, Würmer
      Vogelgruppe
      Schnepfen
      Lebensraum
      Feuchtgebiete, Seen, Fliessgewässer
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung