Recherche und Benutzung

    Die Bibliotheksbestände können online abgefragt und teilweise auch ausgeliehen werden.

    Recherche

    iluplus

    Über iluplus, das Suchportal der Bibliotheken des Informationsverbundes IDS Luzern, lassen sich Medien bequem online finden. Mit dem zusätzlichen Stichwort „luvog“ in der Suchabfolge kann ausschliesslich im Medienbestand der Schweizerischen Vogelwarte recherchiert werden.

    Klassischer Katalog

    Katalog der gedruckten Bibliotheksbestände der Schweizerischen Vogelwarte (integriert in iluplus).

    Zeitschriftenbestand

    Die Zeitschriftendatenbank weist zu jeder vorhandenen Zeitschrift den Bestand nach.

    Elektronische Ressourcen

    Die Schweizerische Vogelwarte bietet vor Ort Zugriff auf folgende Datenbanken:

    Das Datenbankinfosystem DBIS der Schweizerischen Vogelwarte verzeichnet nebst den lizenzierten Datenbanken auch eine grosse Auswahl an frei zugänglichen Datenbanken aus verschiedensten Fachrichtungen.

    Die elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) der Schweizerischen Vogelwarte verzeichnet alle elektronisch verfügbaren Zeitschriften.

    Benutzung

    Die Bibliothek der Schweizerischen Vogelwarte dient primär den Angehörigen der Schweizerischen Vogelwarte. Sie kann auch von ehrenamtlichen Mitarbeitenden, von Studierenden und weiteren fachinteressierten Personen genutzt werden.

    Medienausleihe

    Die Medien der Bibliothek sind für externe Nutzer teilweise ausleihbar. Die Anzahl gleichzeitig ausgeliehener Medien beträgt 5 Exemplare.

    Von der Ausleihe ausgenommen sind Zeitschriften, Nachschlagewerke, Feldführer und Präsenzexemplare grundlegender Werke.

    Die Ausleihe ist kostenlos. Die Leihfrist beträgt 28 Tage. Falls keine Reservation vorliegt, kann die Frist einmal um weitere 28 Tage verlängert werden.

    Auf Verlangen werden den bei der Schweizerischen Vogelwarte eingeschriebenen Benutzerinnen und Benutzern Medien aus dem ausleihbaren Bestand unter Kostenfolge durch die Post zugesandt.

    Einzelne Zeitschriftenartikel können als Fotokopien oder als elektronische Dateien (pdf) zugesandt werden. Grössere Aufträge werden in Rechnung gestellt.

    Details zur Benutzungsordnung finden Sie hier