Auszeichnung für ornithologisches Lebenswerk (15.10.2021)

    Lukas Jenni im Garten des Besuchszentrums der Schweizerischen Vogelwarte.
    Lukas Jenni im Garten des Besuchszentrums der Schweizerischen Vogelwarte.
    Foto © Schweizerische Vogelwarte/Lukas Linder Bild in Druckqualität
    Juliet Vickery (CEO BTO), Lukas Jenni und Charles Micklewright (Vertreter des Marsh Charitable Trust) freuen sich über die Verleihung des Marsh Awards.
    Juliet Vickery (CEO BTO), Lukas Jenni und Charles Micklewright (Vertreter des Marsh Charitable Trust) freuen sich über die Verleihung des Marsh Awards.
    Foto © Martin Sylvester Bild in Druckqualität
    Die unentgeltliche Verwendung ist ausschliesslich im Zusammenhang mit dieser Medienmitteilung gestattet. Das korrekte Ausweisen des Fotoautors wird vorausgesetzt.

    Sempach & Thetford GB. – Der im letzten Jahr pensionierte wissenschaftliche Leiter der Schweizerischen Vogelwarte Lukas Jenni wurde vorgestern vom British Trust for Ornithology (BTO) mit dem „Marsh Award for International Ornithology“ ausgezeichnet. Dieser Preis wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verliehen, deren Engagement auf internationaler Ebene einen bedeutenden Einfluss auf die britische Ornithologie hat. Die Marsh Awards werden vom Marsh Charitable Trust unterstützt.

    Lukas Jenni war über 40 Jahre an der Schweizerischen Vogelwarte tätig. Während seiner Karriere hat Lukas Jenni nicht nur die Forschungstätigkeit an der Schweizerischen Vogelwarte geleitet, sondern auch über die Schweizer Grenze hinaus die Vogelkunde wesentlich geprägt. Als Experte für die Mauser der Vögel verfasste Lukas Jenni unter anderem zwei Bücher zu diesem Thema, welche schon bald Standardwerke für Ornithologinnen und Ornithologen in ganz Europa wurden. Sein enormes Wissen und Schaffen widerspiegelt sich auch in den rund 200 wissenschaftlichen Publikationen, an denen Lukas Jenni beteiligt ist. Daneben betreute er als Dozent für Ornithologie an der Universität Zürich zahlreiche Studierende und prägte somit eine ganze Generation von Forscherinnen und Forschern.

    Für seinen bedeutenden Einfluss wurde Lukas Jenni nun mit diesem internationalen Preis ausgezeichnet. Die Schweizerische Vogelwarte Sempach gratuliert Lukas Jenni und dankt ihm für seinen langjährigen Einsatz für die Vogelwelt in der Schweiz und in Europa.

    Die Mauser der Vögel
    Gemeinsam mit Raffael Winkler vom Naturhistorischen Museum Basel verfasste Lukas Jenni 1994 das Standardwerk «Moult and Ageing of European Passerines». Mittlerweile vergriffen, wurde es 2020 durch eine revidierte und erweiterte Neuauflage ersetzt und mit dem Buch «The Biology of Moult in Birds» ergänzt.

    Weitere Informationen
    BTO: www.bto.org
    Marsh Charitable Trust: www.marshcharitabletrust.org

    Weitere Auskünfte

    Martina Schybli
    041 462 99 29
    martina.schybli@vogelwarte.ch