Graureiher machen den Auftakt (17.03.2016)

    In der Vogelwelt hat die Brutsaison bereits begonnen. Die wildlebenden Graureiher im Garten des Besuchszentrums der Vogelwarte Sempach lassen sich jetzt beim Nestbau beobachten.

    Das Brutgeschäft hat begonnen: Die Graureiher im Garten des Besuchszentrums der Vogelwarte Sempach tragen Nistmaterial herbei, um ihre letztjährigen Nester zu renovieren.
    Das Brutgeschäft hat begonnen: Die Graureiher im Garten des Besuchszentrums der Vogelwarte Sempach tragen Nistmaterial herbei, um ihre letztjährigen Nester zu renovieren.
    Foto © Marcel Burkhardt Bild in Druckqualität
    Vorfrühling im Besuchszentrum der Vogelwarte Sempach.
    Vorfrühling im Besuchszentrum der Vogelwarte Sempach.
    Foto © Lukas Linder Bild in Druckqualität
    Die unentgeltliche Verwendung ist ausschliesslich im Zusammenhang mit dieser Medienmitteilung gestattet. Das korrekte Ausweisen des Fotoautors wird vorausgesetzt.

    Sempach. – Aus nächster Nähe kann man jetzt dabei zusehen, wie im Garten der Vogelwarte Sempach die wildlebenden Graureiher ihre letztjährigen Nester ausbessern. Sie gehören zu den ersten Vögeln, die im Frühling das Brutgeschäft aufnehmen, oft noch bei tiefen Temperaturen. Auch sonst erweisen sich die Graureiher als recht robust. Die Brutkolonie im Garten der Vogelwarte am Ufer des Sempachersees ist ein gutes Beispiel dafür. Die Vögel liessen sich auch durch die Bauarbeiten am Besuchszentrum nicht stören. Mit 10 Nestern erreichte die Koloniengrösse letztes Jahr gar einen neuen Höchstwert.

    Dank dem Schutz vor Verfolgung und seiner erstaunlichen Anpassungsfähigkeit hat sich der Graureiher zu einem Kulturfolger entwickelt. Der Schweizer Bestand zählt inzwischen 1400-1600 Paare.

    So früh im Jahr brüten ausser dem Graureiher auch weitere Standvögel, darunter Bartgeier, Waldkauz, Türkentaube, Wasseramsel und Kolkrabe. Sie verlassen die Schweiz im Winter nicht. Die meisten Zugvögel sind Mitte März hingegen noch gar nicht aus dem Süden zurückgekehrt. Ihre Brutzeit liegt in den Monaten April bis Juni.

     

    Besuchszentrum der Vogelwarte Sempach
    Die Ausstellung im Besuchszentrum der Vogelwarte vermittelt vielfältige Informationen zur Vogelwelt und zur Arbeit der Stiftung. Auf modernste Weise zeigt sie auf, wie sich die Vogelwarte für die Erforschung, den Schutz und für die Förderung der einheimischen Vogelwelt einsetzt. Die Ausstellung besteht aus verschiedenen Bereichen, darunter eine «Singfonie» - ein mechanisches Theater zum Thema «Gesang» oder eine interaktive Erlebnisausstellung zu den Themen Fortpflanzung, Fressen, Überleben, Federn, Fliegen und Vogelzug.
    Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, jeweils 10-17 Uhr, montags geschlossen.
    www.vogelwarte.ch/besuch

     

    Die Rückkehr der Zugvögel
    Zugvögel sind Frühlingsboten. Dabei richten sich die verschiedenen Arten nach einem klaren Zeitplan. Star und Bachstelze künden den Vorfrühling an, Mauersegler und Nachtigall kehren in den letzten Apriltagen zurück.
    www.vogelwarte.ch/rueckkehr-zugvoegel

    Weitere Auskünfte

    Michael Schaad, Mediensprecher
    Tel. 041 462 97 35
    michael.schaad@vogelwarte.ch

    Felix Tobler, Leiter Besuchszentrum
    Tel. 041 462 97 15
    felix.tobler@vogelwarte.ch