Lukas Jenni zum Titularprofessor ernannt (17.09.2013)

    Die Universität Zürich hat den 58-jährigen Sempacher Lukas Jenni zum Professor ernannt. Damit würdigt sie das ornithologische Schaffen des Wissenschaftlichen Leiters der Schweizerischen Vogelwarte Sempach.

    Die unentgeltliche Verwendung ist ausschliesslich im Zusammenhang mit dieser Medienmitteilung gestattet. Das korrekte Ausweisen des Fotoautors wird vorausgesetzt.

    Lukas Jenni ist Vorsitzender der Institutsleitung und Wissenschaftlicher Leiter der Schweizerischen Vogelwarte Sempach. In Basel aufgewachsen, wurde er nach seinem Biologiestudium Leiter der Vogelberingungszentrale. 1984 doktorierte er an der Universität Basel. Mit einer Arbeit über Stoffwechselprozesse bei Zugvögeln habilitierte er sich 1997 an der Universität Zürich, wo er seither als Privatdozent lehrt. Lukas Jenni ist auch Mitglied des Internationalen Ornithologischen Komitees. Für seine richtungsweisenden Beiträge zur Erforschung des Vogelzugs wurde er mit dem Stresemann-Preis der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft ausgezeichnet. Der 58-jährige Lukas Jenni ist verheiratet, Vater zweier erwachsener Kindern und wohnt in Sempach.