Begeisterung für unsere Vögel wecken (26.01.2015)

    Noch steht erst der Rohbau des neuen Besuchszentrums der Vogelwarte Sempach. Dennoch hat es bereits am vergangenen Wochenende die ersten Besucher empfangen. Rund 360 Ornithologinnen und Ornithologen, welche die traditionelle Jahrestagung der Vogelwarte in Sempach besuchten, durften sich vom guten Baufortschritt überzeugen. Die Besichtigung weckte Vorfreude auf die Eröffnung am 3. Mai 2015.

    Die unentgeltliche Verwendung ist ausschliesslich im Zusammenhang mit dieser Medienmitteilung gestattet. Das korrekte Ausweisen des Fotoautors wird vorausgesetzt.

    Sempach. – Am Wochenende erhielt das neue Besuchszentrum der Vogelwarte Sempach zum ersten Mal Besuch. Die bauökologische Pionierleistung – es handelt sich um das erste dreigeschossige Lehmgebäude der Schweiz – befindet sich noch im Rohbauzustand. Ab Anfang Mai kann jedermann das Zentrum mit seiner Ausstellung besuchen und „einen einzigartigen Ausflugs- und Lernort erleben“ teilt der Leiter, Felix Tobler, mit. Finanziert wird das Projekt durch zweckgebundene ausserordentliche Beiträge von Bund, Kantonen, Stiftungen und von privaten Spenderinnen und Spendern.

    Die freiwilligen Mitarbeitenden der Vogelwarte, die an dieser ersten Besichtigung teilnahmen, zeigten sich beeindruckt. „Die Räumlichkeiten sind eindrücklich, und der Lehm bietet eine ganz spezielle Atmosphäre. Ich freue mich auf den Besuch der fertigen Ausstellung!“ schwärmt Lolo Frei, seit 6 Jahren draussen für die Vogelwarte unterwegs.

    Frei verbrachte das vergangene Wochenende gemeinsam mit 360 weiteren Ornithologinnen und Ornithologen in Sempach, um an der alljährlichen Mitarbeitertagung der Vogelwarte teilzunehmen. Dort informierte sie sich über die Resultate der Vogelbeobachtungen, welche die freiwilligen Mitarbeitenden jahraus jahrein an die Vogelwarte melden.

    Einzigartige Ausstellung
    Die Ausstellung im Besuchszentrum der Vogelwarte wird vielfältige Informationen zur Vogelwelt und zur Arbeit der Stiftung vermitteln. Auf modernste Weise wird sie aufzeigen, wie sich die Vogelwarte für die Erforschung, den Schutz und für die Förderung der einheimischen Vogelwelt einsetzt. Die Ausstellung besteht aus verschiedenen Bereichen, darunter eine «Singfonie» - ein mechanisches Theater zum Thema «Gesang» oder eine interaktive Erlebnisausstellung zu den Themen Fortpflanzung, Fressen, Überleben, Federn, Fliegen und Vogelzug.
    Eröffnung ist am 3. Mai 2015.
    www.vogelwarte.ch/besuchszentrum

    Freiwillige Mitarbeitende der Vogelwarte Sempach
    Rund 2000 freiwillige Mitarbeitende der Schweizerischen Vogelwarte sind im ganzen Land und bei jedem Wetter unterwegs, um Vögel zu beobachten und zu zählen. Sie liefern wertvolle Daten für die verschiedenen Monitoring-Projekte der Vogelwarte. Einmal im Jahr treffen sich diese Freiwilligen in Sempach zur traditionellen Januartagung, wo sie sich über Aktuelles aus der Vogelwelt und Fortschritte in den Projekten informieren lassen. Die 360 Anwesenden haben beim diesjährigen Schwerpunkt „Bioakustik“ vieles rund über Vogelstimmen und deren Erforschung erfahren.

    Weitere Auskünfte

    Sophie Jaquier
    Schweizerische Vogelwarte
    6204 Sempach
    Tel. 041 462 97 98
    sophie.jaquier@vogelwarte.ch