Vögel der Schweiz
    zurück
    Seite teilen

    Blässhuhn

    Fulica atra

    Informationen

    Nach der Stockente gehört das Blässhuhn zu den verbreitetsten und häufigsten in der Schweiz brütenden Wasservögeln. Im Winter kommen viele Gäste aus nördlicheren Gegenden dazu. Das Blässhuhn ist von allen Rallen am meisten ans Wasser gebunden und ist selbst in der Mitte grösserer Seen anzutreffen. Es hat als einzige einheimische Rallenart an den Zehen Schwimmlappen ausgebildet.

    Stimme

    Status (in CH)
    regelmässiger, häufiger Brutvogel, Durchzügler und Wintergast
    Jahreskalender
    Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
    Jahreskalender
    Jahreskalender

    Fakten

    Bestand in der Schweiz (Paare)
    4'500 - 7'000 (2008-2012)
    Zugverhalten
    Standvogel und Kurzstreckenzieher
    Tag-/Nachtzieher
    Nachtzieher
    Länge (cm)
    36-38
    Spannweite (cm)
    70-80
    Gewicht (g)
    575-900
    Brutort
    Schilf
    Nahrung
    Pflanzen, Muscheln, Schnecken, Insekten
    Vogelgruppe
    Rallen
    Lebensraum
    Feuchtgebiete, Seen, Fliessgewässer
    Verbreitung
    Verbreitung
    Verbreitung