Blaumerle

      Monticola solitarius

      Informationen

      Das Blaumerlenmännchen sieht wie eine blau gefärbte Amsel aus. Seinen flötenden Gesang trägt es auch im Singflug vor, wobei es von einer exponierten Warte startet und sich mit gespreiztem Schwanz von Aufwinden ein Stück in die Höhe tragen lässt. Die Blaumerle ist wärmeliebend und verbreitet bei uns vor allem im Tessin einen Hauch südländischer Stimmung. In der Mittelmeerregion brütet sie teilweise als Kulturfolger an Ruinen, Türmen oder Gebäuden in Städten.

      Stimme

      Status (in CH)
      regelmässiger, lokaler Brutvogel und Durchzügler, extrem seltener Wintergast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      15 - 25 (2013-2016)
      Zugverhalten
      überwiegend Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      21-23
      Spannweite (cm)
      33-37
      Gewicht (g)
      37-54
      Brutort
      Felsnischen
      Nahrung
      Insekten, Spinnen, Reptilien
      Vogelgruppe
      Drosselvögel
      Lebensraum
      Steinbrüche, Felsen
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung