Grünlaubsänger

      Phylloscopus trochiloides

      Informationen

      Der insbesondere in Russland und Zentralasien beheimatete Grünlaubsänger ist ein naher Verwandter unseres Zilpzalps. Er hat sich seit einiger Zeit in Südfinnland und im östlichen Ostseeraum etabliert. Auch weiter westlich ist er ebenfalls ein fast alljährlicher Sommergast. Sogar im Bayerischen Wald sangen an verschiedenen Stellen Grünlaubsänger im Bergwald. Neuerdings treten auch in der Schweiz ausnahmsweise Sänger auf, 2015 kam es sogar zur ersten Brut. Die anscheinend wenig anspruchsvolle Art fände bei uns in halboffenen Bergwäldern viele Brutmöglichkeiten. Die Winterquartiere liegen in südöstlicher Richtung auf dem indischen Subkontinent.

      Status (in CH)
      extrem seltener Brutvogel, Irrgast

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      0 - 1 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      10-11
      Spannweite (cm)
      15-21
      Gewicht (g)
      7-9
      Brutort
      Krautschicht
      Nahrung
      Insekten
      Vogelgruppe
      Zweigsänger
      Lebensraum
      Wald, Gebüschwald, Siedlungen