Haselhuhn

      Tetrastes bonasia

      Informationen

      Zu den beliebten Verhaltensweisen des Haselhuhns zählt geschicktes Versteckspiel. Dank den wunderbaren Zeichnungsmustern ist es im wechselvollen Licht des Waldbodens ausgezeichnet getarnt. Meist sind die Begegnungen für die Beobachter wie für die Vögel gleichermassen überraschend, so dass oft nur das surrende Fluggeräusch und die dunkle Schwanzendbinde als Eindruck bleiben. Wegen der heimlichenLebensweise ergeben auch Funde von Federn oder Kot und die Feststellung von Spuren wertvolle Hinweise auf das Vorkommen der Art.

      Stimme

      Status (in CH)
      verbreitet brütender Jahresvogel
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      3'000 - 5'500 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Standvogel
      Länge (cm)
      35-37
      Spannweite (cm)
      48-54
      Gewicht (g)
      300-450
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Pflanzen, Beeren
      Vogelgruppe
      Raufusshühner
      Lebensraum
      Wald
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung