Kleine Bergente

      Aythya affinis

      Informationen

      Die Kleine Bergente ist ein in Nordamerika weit verbreiteter und häufiger Wasservogel. Ihr Auftreten in Europa geht in der Regel auf Gefangenschaftsflüchtlinge zurück. Die Kleine Bergente ähnelt der Bergente stark, doch lassen sie sich am eckigeren Kopfprofil mit spitzerem Hinterscheitel und - beim Männchen - am eher violett als grünlich schimmernden Kopfgefieder unterscheiden.

      Status (in CH)
      Art, die möglicherweise, jedoch nicht mit Sicherheit aus der freien Wildbahn stammt oder aus verschiedenen Gründen keiner der anderen Kategorien zugeordnet werden kann.
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      Kurz- bis Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      38-45
      Spannweite (cm)
      70-78
      Gewicht (g)
      700-1200
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Muscheln
      Vogelgruppe
      Entenvögel
      Lebensraum
      Seen, Fliessgewässer