Kormoran

      Phalacrocorax carbo

      Informationen

      Mit seinen zum Trocknen ausgebreiteten Flügeln fällt der Kormoran sofort auf, ebenso wenn die grossen Schwärme auf unseren Seen einfliegen. Dank dem Schutz der Brutkolonien im Norden hat der Winterbestand in der Schweiz auffallend zugenommen. Die perfekten Taucher fischen oft gemeinsam. Dies garantiert einen höheren Jagderfolg.

      Stimme

      Status (in CH)
      lokaler Brutvogel, regelmässiger, häufiger Durchzügler und Wintergast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      1'200 - 2'100 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tagzieher
      Länge (cm)
      80-100
      Spannweite (cm)
      121-149
      Gewicht (g)
      2000-2500
      Brutort
      Bäume, Boden
      Nahrung
      Fische
      Vogelgruppe
      Kormorane
      Lebensraum
      Seen, Fliessgewässer
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung