Kornweihe

      Circus cyaneus

      Informationen

      Kornweihen sind ganzjährige Bewohner offener Landschaften. Zur Brutzeit werden Heide-, Feucht- und Steppengebiete bevorzugt, im Südwesten Europas brütet die «Korn»weihe auch in Getreidefeldern. Bei uns ist dieser Greifvogel vorab im Winterhalbjahr zu bewundern, wie er im niedrigen, gaukelnden Suchflug mit V-förmig gehaltenen Flügeln nach Nahrung späht. Dabei ist er sehr wendig, schlägt oft Haken und vermag rasch zu stoppen. Geschickt nutzt die Kornweihe jede Deckung aus, um Beutetiere wie Feldmäuse zu erbeuten. Liegt längere Zeit eine geschlossene Schneedecke, ist die Nahrungssuche erschwert und viele Wintergäste ziehen weiter südwärts.

      Stimme

      Status (in CH)
      extrem seltener Brutvogel, regelmässiger, spärlicher Durchzügler und Wintergast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      0 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tagzieher
      Länge (cm)
      44-52
      Spannweite (cm)
      100-120
      Gewicht (g)
      300-700
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Kleinsäuger, Vögel
      Vogelgruppe
      Habichtartige
      Lebensraum
      Feuchtgebiete, Kulturland
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung