Mornellregenpfeifer

      Charadrius morinellus

      Informationen

      Das Buch «Mein Freund, der Regenpfeifer» des Naturbeobachters Bengt Berg hat den Mornellregenpfeifer ab den Zwanzigerjahren in der breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Darin beschreibt der schwedische Autor die erstaunlich geringe Fluchtdistanz dieses Bewohners nordischer Tundren, Heiden und Fjällflächen am Nest und im Brutrevier.

      Stimme

      Status (in CH)
      extrem seltener Brutvogel, regelmässiger, seltener Durchzügler
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      1 - 3 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      20.5-24
      Spannweite (cm)
      57-64
      Gewicht (g)
      90-145
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Insekten
      Vogelgruppe
      Regenpfeifer
      Lebensraum
      kahle Bergrücken, Feuchtgebiete, Kulturland
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung