Ohrenlerche

      Eremophila alpestris

      Informationen

      Die Ohrenlerche ist durch die schwarzgelbe Gesichtszeichnung, die schwarzen «Federohren» und das schwarze Brustband unverkennbar. Sie ist an karge, oft steinige Lebensräume mit niedrigem Bewuchs angepasst und kommt in Europa in den arktischen Tundren und Fjällflächen sowie in den Gebirgen Südosteuropas vor. Nordamerika besiedelt sie fast vollständig, vermutlich weil sie durch das Fehlen anderer Lerchen weniger Konkurrenz hat.

      Stimme

      Status (in CH)
      unregelmässiger und seltener Durchzügler
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tagzieher
      Länge (cm)
      16-19
      Spannweite (cm)
      30-35
      Gewicht (g)
      33-45
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Insekten, Spinnen, Samen
      Vogelgruppe
      Lerchen
      Lebensraum
      verschiedene offene Lebensräume