Provencegrasmücke

      Sylvia undata

      Informationen

      Provencegrasmücken sind scheue, versteckt lebende Zweigsänger. Wenn sie hin und wieder niedrig über das Gestrüpp fliegen, wirken sie ausgesprochen dunkel. Die Männchen vollführen besonders morgens ihren dorngrasmückenartigen, etwas hüpfend und tänzelnd aussehenden Singflug. Die Gesangsaktivität ist im Frühjahr im Vergleich zu ziehenden Grasmückenarten deutlich vermindert - vermutlich, weil die standorttreuen Paare der Provencegrasmücke ihre Reviere bereits im Herbst abgrenzen.

      Stimme

      Status (in CH)
      Irrgast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      Standvogel und Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      13-14
      Spannweite (cm)
      15-18
      Gewicht (g)
      10-12
      Brutort
      Kraut- und Strauchschicht
      Nahrung
      Insekten, Spinnen
      Vogelgruppe
      Zweigsänger
      Lebensraum
      Hecken, Gebüschwald