Raufusskauz

      Aegolius funereus

      Informationen

      Der Raufusskauz besiedelt in Mitteleuropa hauptsächlich kühle Waldgebiete. Das dürfte mit ein Grund sein, dass die Lebensweise dieser kleinen Eule mit dem erstaunten Gesichtsausdruck lange im Verborgenen blieb. Die nachtaktiven Vögel aufzuspüren ist nicht einfach, denn die Gesangsintensität ist im Spätwinter und Vorfrühling am grössten, wenn in den Brutgebieten noch viel Schnee liegt.

      Stimme

      Status (in CH)
      spärlich brütender Jahresvogel
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      1'000 - 3'000 (2013-2016)
      Zugverhalten
      überwiegend Standvogel
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      24-26
      Spannweite (cm)
      54-62
      Gewicht (g)
      90-210
      Brutort
      Baumhöhlen
      Nahrung
      Kleinsäuger
      Vogelgruppe
      Ohreulen und Käuze
      Lebensraum
      Wald
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung