Rüppellseeschwalbe

      Sterna bengalensis

      Informationen

      Ihren Namen verdankt die Rüppellseeschwalbe nicht einem flegelhaften Verhalten, sondern dem hauptsächlich durch seine Expeditionen in Nordostafrika bekannt gewordenen deutschen Naturforscher Eduard Rüppell. Auch ihr französischer Name ist nicht ganz zutreffend, da einige Populationen sesshaft sind. Die Rüppellseeschwalbe ist bei uns ein Irrgast.

      Status (in CH)
      Irrgast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tag- und Nachtzieher
      Länge (cm)
      33-40
      Spannweite (cm)
      76-82
      Gewicht (g)
      200-250
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Fische
      Vogelgruppe
      Seeschwalben
      Lebensraum
      Seen