Schwalbenmöwe

      Xema sabini

      Informationen

      Die Schwalbenmöwe brütet in hocharktischen Regionen, hauptsächlich in Grönland, Ostsibirien und Nordamerika. Ein Teil der Brutvögel zieht auf dem Atlantik Richtung Süden in die Winterquartiere vor der Küste Südwestafrikas. Regelmässig werden dabei Schwalbenmöwen durch starke Herbststürme aufs Festland und ausnahmsweise sogar bis auf unsere Gewässer verdriftet.

      Status (in CH)
      unregelmässiger und seltener Durchzügler
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tag- und Nachtzieher
      Länge (cm)
      30-36
      Spannweite (cm)
      80-87
      Gewicht (g)
      150-210
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Fische, Insekten, Krebstiere, Abfall
      Vogelgruppe
      Möwen
      Lebensraum
      Seen, Fliessgewässer