Spiessente

      Anas acuta

      Informationen

      Kaum eine andere Ente kann die Eleganz der männlichen Spiessente übertreffen. Der lange, schlanke Hals, der kleine Kopf und die schmalen Flügel prägen ihre Erscheinung. Am auffälligsten sind die etwa 10 cm verlängerten Steuerfedern. Sie sind bei schwimmenden wie bei fliegenden Spiessenten gut zu sehen. Die Art gehört zu den am häufigsten auf ägyptischen Malereien abgebildeten Vogelarten.

      Stimme

      Status (in CH)
      extrem seltener Brutvogel, regelmässiger, spärlicher Durchzügler und Wintergast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      0 (2013-2016)
      Zugverhalten
      überwiegend Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      51-66
      Spannweite (cm)
      80-95
      Gewicht (g)
      600-1050
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Pflanzen, Samen
      Vogelgruppe
      Entenvögel
      Lebensraum
      Seen, Fliessgewässer
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung