FILTERN

Filtern nach
Lagebeurteilung

Die Vogelwarte beurteilt die Situation der Vogelwelt im nationalen und internationalen Kontext

Wie geht es der Vogelwelt in der Schweiz und international? Um diese Frage beantworten zu können, müssen die Ergebnisse der verschiedenen Überwachungsprojekte interpretiert werden. Eine periodische Lagebeurteilung ist eine wichtige Grundlage für den Naturschutz auf nationaler und internationaler Ebene. Sie ermittelt jene Arten, die besondere Naturschutzmassnahmen nötig haben, und dient der Erfolgskontrolle solcher Massnahmen. Ein weiterer Fokus besteht darin, Gebiete mit hoher Bedeutung für die Avifauna zu identifizieren.

Bereich Forschung
Ressort Situation der Vogelwelt
Thema Bestandsentwicklung
Lebensraum Ackerland, Felsiges Gelände, Feuchtgebiete, Gewässer, Halboffenes Kulturland, Hochgebirge, Ödland, Siedlungen, Wald, Wiesen und Weiden
Projektstart 2000
Projektstatus laufend
Projektleitung Nicolas Strebel
Projektregion Schweiz, Europa

Details

Projektziele

Die Vogelwarte ermittelt den Gefährdungsstatus (Rote Liste) sowie die internationale Verantwortung der Schweiz für hierzulande brütende und rastende Arten. Basierend darauf wird abgeschätzt, welche Arten in der Schweiz mit hoher Priorität geschützt und gefördert werden sollen. Eine weitere Aufgabe ist die Identifikation von Gebieten mit einer hohen Bedeutung für brütende oder rastende Vögel. Die Vogelwarte stellt so Grundlagen für Öffentlichkeit, Behörden und Schutzorganisationen bereit.

Vorgehen

Die Beurteilungen erfolgen nach international (z.B. Rote Liste nach Vorgaben der IUCN) oder national festgelegten Kriterien. Die Ergebnisse werden in Fachpublikationen aufgearbeitet und über verschiedene Kanäle der breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Durch periodische Wiederholung der Einschätzungen wird deren Aktualität sichergestellt.

Bedeutung

Die erarbeiteten Grundlagen dienen als Instrumente für die Priorisierung von Fördermassnahmen und den Schutz von Lebensräumen.

Ergebnisse

Die Roten Listen der gefährdeten Arten werden in der Schweiz seit dem Jahr 2000 nach international festgelegten Kriterien erstellt und vom Bundesamt für Umwelt publiziert. Die 2021 revidierte Rote Liste Brutvögel ist als Bericht oder Tabelle verfügbar. 40 % der Brutvogelarten in der Schweiz sind gefährdet, weitere 20 % potenziell gefährdet.

Für den Naturschutz wichtig sind Arten, für welche die Schweiz internationale Verantwortung hat. Dabei handelt es sich insbesondere um alpine Arten und überwinternde Wasservögel. Die Liste der national prioritären Arten kann hier heruntergeladen werden.

Projektpartner

Fachpublikationen

Mitarbeitende

Weitere Ressourcen
Medienmitteilung
Für das Alpenschneehuhn wird es eng
vogelwarte.ch/news/fuer-das-alpenschneehuhn-wird-es-eng
Avinews
Neue Rote Liste zeigt alte Probleme
vogelwarte.ch/news/neue-rote-liste-zeigt-alte-probleme
Situation der Vogelwelt link
Ressort

Situation der Vogelwelt

Wir analysieren und beurteilen die Situation und die Entwicklung der Vogelwelt in der Schweiz.

Mehr erfahren

Weitere Projekte

Spenden
Helfen Sie den Vögeln der Schweiz.
Dank Ihrer Unterstützung können wir die Vogelwelt überwachen, Gefahren erkennen, Lösungen entwickeln und Hilfe für bedrohte Arten leisten.
Jetzt spenden
Logo Zewo

Mit den uns anvertrauten Spendengeldern gehen wir sehr sorgfältig um. Seit vielen Jahren tragen wir das ZEWO-Gütesiegel für gemeinnützige Institutionen.