Bluthänfling

      Carduelis cannabina

      Informationen

      Im Gegensatz zu vielen anderen Vogelarten besitzt der eher unscheinbare Bluthänfling während der Brutzeit kein Nahrungsrevier. Er nutzt gute Nahrungsgebiete wie Mähwiesen gemeinschaftlich. Nestbesitzer verteidigen gewöhnlich einen Radius von etwa 15 Metern ums Nest, der von benachbarten Paaren gemieden wird. Das Männchen sitzt im Nestbereich gerne auffällig zuoberst auf einem Busch oder einer Geländeerhebung. So markiert es sein Nestterritorium, das es zusammen mit dem Weibchen auch gegen fremde Vogelarten verteidigt.

      Stimme

      Status (in CH)
      regelmässiger, häufiger Brutvogel und Durchzügler, spärlicher Wintergast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      25'000 - 30'000 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Standvogel und Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tagzieher
      Länge (cm)
      13-14
      Spannweite (cm)
      22-25
      Gewicht (g)
      15-20
      Brutort
      Sträucher
      Nahrung
      Samen
      Vogelgruppe
      Finkenvögel
      Lebensraum
      Gebirge, Kulturland, Kiesgruben, Siedlungen
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung