Buschspötter

      Iduna caligata

      Informationen

      Der Buschspötter ist der kleinste Spötter, kaum grösser als ein Zilpzalp, und erinnert auch von seiner Gefiederfärbung her an einen Laubsänger. Dieser überwiegend asiatische Zweigsänger bewohnt gestrüpp- oder buschbestandenes Gelände von der südlichen Taiga bis in die Halbwüsten und ist gebietsweise häufig. In West- und Mitteleuropa tritt er vor allem im Herbst als seltener Gast auf.

      Stimme

      Status (in CH)
      Irrgast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      11-13
      Spannweite (cm)
      16-19
      Gewicht (g)
      8-11
      Brutort
      Kraut- und Strauchschicht
      Nahrung
      Insekten
      Vogelgruppe
      Zweigsänger
      Lebensraum
      Gebüschwald