Vögel der Schweiz
    zurück

    Gartenbaumläufer

    Certhia brachydactyla

    Informationen

    Die beiden Baumläuferarten sind im Feld häufig nur an ihrer Stimme zu unterscheiden. Der grösstenteils auf Europa beschränkte Gartenbaumläufer lockt mit einem lauten «tüüt» und hat einen kurzen, lauten und rhythmischen Gesang. Bei Frost sucht er Schlafplätze in geschützten Schlupfwinkeln auf, beispielsweise unter einem Dachvorsprung. Hier verbringen mehrere eng aneinander gekuschelte Vögel die Nacht. Sie wechseln oft ihren Platz, so dass im Verlauf der Nacht jedes Tier einige Zeit zuinnerst in der Schlafgemeinschaft verbringen kann.

    Stimme

    Status (in CH)
    häufig brütender Jahresvogel
    Jahreskalender
    Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
    Jahreskalender
    Jahreskalender

    Fakten

    Bestand in der Schweiz (Paare)
    30'000 - 60'000 (2008-2012)
    Zugverhalten
    Standvogel und Kurzstreckenzieher
    Tag-/Nachtzieher
    Tag- und Nachtzieher
    Länge (cm)
    12-13
    Spannweite (cm)
    17-20
    Gewicht (g)
    8-12
    Brutort
    Baumhöhlen, Gebäude
    Nahrung
    Insekten, Spinnen
    Vogelgruppe
    Baumläufer
    Lebensraum
    Laubwald, Obstgärten, Siedlungen
    Verbreitung
    Verbreitung
    Verbreitung