Kampfläufer

      Calidris pugnax

      Informationen

      Kampfläufer sind bekannt für ihre Arenabalz. Nach der Ankunft an den Brutplätzen bildet sich bei den Männchen ein aufrichtbarer Kragen und eine Haube in individuell verschiedener Färbung und Ausprägung. Am Morgen führen die Männchen auf traditionell besuchten Arenen eine stumme Gruppenbalz aus. Dabei flattern sie mit den Flügeln, springen hoch, verharren hockend mit gespreiztem Balzschmuck und unternehmen mit Schnabel, Beinen oder Flügeln und plötzlich steil aufgerichtetem Körper kurze Attacken gegen Rivalen.

      Stimme

      Status (in CH)
      regelmässiger, häufiger Durchzügler, unregelmässiger Wintergast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      überwiegend Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      20-30
      Spannweite (cm)
      45-60
      Gewicht (g)
      70-230
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Insekten, Schnecken, Samen
      Vogelgruppe
      Schnepfen
      Lebensraum
      Feuchtgebiete, Seen, Fliessgewässer, Kulturland
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung