Kanadagans

      Branta canadensis

      Informationen

      Die Kanadagans ist eine grosse, ruffreudige Gänseart und gut an der schwarz-weissen Kopfzeichnung erkennbar. Sie wurde aus Nordamerika eingeführt, unter anderem weil sie auch ein beliebtes Jagdwild ist. Mittlerweile ist die Art im nördlichen Mitteleuropa, in Grossbritannien und Skandinavien weit verbreitet und nimmt weiterhin kräftig zu. Die nördlichen Populationen haben sich auch hier zu Zugvögeln entwickelt. In der Schweiz werden in der Regel einzelne entwichene Parkvögel gesichtet, selten kleine Trupps.

      Stimme

      Status (in CH)
      Art, die möglicherweise, jedoch nicht mit Sicherheit aus der freien Wildbahn stammt oder aus verschiedenen Gründen keiner der anderen Kategorien zugeordnet werden kann.
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      0 - 1 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Kurz- bis Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tag- und Nachtzieher
      Länge (cm)
      90-100
      Spannweite (cm)
      160-175
      Gewicht (g)
      4300-5000
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Pflanzen
      Vogelgruppe
      Entenvögel
      Lebensraum
      Feuchtgebiete, Seen, Kulturland