Küstenseeschwalbe

      Sterna paradisaea

      Informationen

      Der Zugweg der Küstenseeschwalbe ist einzigartig: Zwischen den arktischen Brut- und den antarktischen Überwinterungsgebieten liegen bis zu 18000 Kilometer. Einige Vögel können 30 Jahre alt werden und legen in dieser Zeit etwa eine Million Kilometer zurück. Das entspricht rund dreimal der Distanz zwischen Erde und Mond! In Anpassung an die Länge des Zugwegs hat die Küstenseeschwalbe auch einen anderen Mauserrhythmus und wechselt die Schwung- und Steuerfedern deutlich rascher als die Flussseeschwalbe.

      Stimme

      Status (in CH)
      extrem seltener Brutvogel, regelmässiger, seltener Durchzügler, extrem seltener Sommergast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      0 - 1 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tag- und Nachtzieher
      Länge (cm)
      33-39
      Spannweite (cm)
      66-77
      Gewicht (g)
      80-120
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Fische
      Vogelgruppe
      Seeschwalben
      Lebensraum
      Seen