Madeirawellenläufer

      Oceanodroma castro

      Informationen

      Der Madeirawellenläufer ist kaum jemals in Küstennähe zu sehen. Er unterscheidet sich von der etwas kleineren Sturmschwalbe durch die längeren, spitzeren Flügel und den leicht gekerbten Schwanz, vom Wellenläufer durch den vollständig weissen Bürzel. Der Flugstil liegt zwischen der flatternden, fledermausartigen Flugweise der Sturmschwalbe und dem ständigen Auf und Ab des Wellenläufers.

      Status (in CH)
      Irrgast

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      überwiegend Standvogel
      Tag-/Nachtzieher
      Tag- und Nachtzieher
      Länge (cm)
      19-21
      Spannweite (cm)
      43-46
      Gewicht (g)
      30-57
      Brutort
      Erdhöhlen
      Nahrung
      Krebstiere, Tintenfische, Schnecken, Fische
      Vogelgruppe
      Sturmschwalben
      Lebensraum
      Seen