Mönchsgeier

      Aegypius monachus

      Informationen

      Der imposante, schwärzlich gefärbte Mönchsgeier erreicht eine Spannweite bis gegen drei Meter. Durch das Auslegen vergifteter Köder gegen Raubtiere, Verfolgung und Lebensraumveränderungen nahm er stark ab und konnte sich nur in entlegenen Gebirgsregionenhalten. Trotz ihrer Grösse sind Mönchsgeier am Aas anderen Geiern nicht von vornherein überlegen. Die Rangordnung wird offenbar auch vom Hunger der beteiligten Vögel bestimmt.

      Stimme

      Status (in CH)
      Irrgast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      Standvogel
      Tag-/Nachtzieher
      Tagzieher
      Länge (cm)
      100-115
      Spannweite (cm)
      250-285
      Gewicht (g)
      7000-12500
      Brutort
      Bäume
      Nahrung
      Aas
      Vogelgruppe
      Habichtartige
      Lebensraum
      Kulturland, Gebirge