Ohrentaucher

      Podiceps auritus

      Informationen

      Der Ohrentaucher weist die nördlichste Verbreitung aller Lappentaucher auf und ist der seltenste Vertreter dieser Familie in der Schweiz. Bei uns ist er nur ausnahmsweise im ausgefärbten Prachtkleid zu bewundern. Meist ist das Entdecken eines Ohrentauchers im schwarzweissen Schlichtkleid wegen der Ähnlichkeit mit dem Schwarzhalstaucher eine besondere Herausforderung.

      Stimme

      Status (in CH)
      regelmässiger, seltener Durchzügler und Wintergast, extrem seltener Sommergast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      überwiegend Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      31-38
      Spannweite (cm)
      46-55
      Gewicht (g)
      375-450
      Brutort
      Schwimmnest
      Nahrung
      Insekten, Krebstiere, Fische
      Vogelgruppe
      Lappentaucher
      Lebensraum
      Seen
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung