Purpurreiher

      Ardea purpurea

      Informationen

      Der Purpurreiher ist unser farbigster Reiher. Er ist trotzdem sehr unauffällig, weil er im Schilf bestens getarnt ist und sich heimlicher als der Graureiher verhält. Darum wird er oft erst beim Auffliegen entdeckt. Purpurreiher sind zum Brüten auf grosse, störungsarme Schilfgebiete angewiesen, die in Europa zunehmend seltener werden. Die langen Zehen sind eine Anpassung an das Klettern im Schilf, denn sie umklammern bei jedem Schritt mehrere Halme. Der Purpurreiher erscheint vor allem Ende April und im Mai bei uns.

      Stimme

      Status (in CH)
      seltener, lokaler Brutvogel, regelmässiger, spärlicher Durchzügler
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      6 - 17 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tag- und Nachtzieher
      Länge (cm)
      78-90
      Spannweite (cm)
      120-150
      Gewicht (g)
      600-1200
      Brutort
      Schilf
      Nahrung
      Fische, Kleinsäuger, Amphibien
      Vogelgruppe
      Reiher
      Lebensraum
      Feuchtgebiete, Seen, Fliessgewässer
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung