Rosaflamingo

      Phoenicopterus roseus

      Informationen

      Das Erscheinen der farbenprächtigen Rosaflamingos ist in unserem Land sehr ungewöhnlich, denn die Vögel sind wegen ihrer speziellen Art der Nahrungsaufnahme, dem Herausfiltern von Kleinstlebewesen aus seichtem Wasser, eng an Brack- und Salzwasserzonen gebunden. Die wenigen in der Schweiz beobachteten Wildvögel dürften aus der Camargue stammen. Die meisten Beobachtungen betreffen wohl Zooflüchtlinge. Aus Gefangenschaft entweichen auch Vertreter anderer, sehr ähnlicher Flamingoarten.

      Stimme

      Status (in CH)
      Irrgast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      Standvogel und Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tag- und Nachtzieher
      Länge (cm)
      90-120
      Spannweite (cm)
      126-156
      Gewicht (g)
      2100-4100
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Krebstiere, Insekten, Würmer, Pflanzen
      Vogelgruppe
      Flamingos
      Lebensraum
      Feuchtgebiete, Seen