Rostgans

      Tadorna ferruginea

      Informationen

      Die Rostgans bewohnt die Steppen und Halbwüsten Asiens und Nordafrikas. Seit den Sechzigerjahren wird dieser beliebte Ziervogel in der Schweiz zunehmend in freier Natur beobachtet. Dabei handelt es sich mit grösster Wahrscheinlichkeit um verwilderte Gefangenschaftsflüchtlinge. Inzwischen nimmt die Rostgans immer mehr zu und breitet sich aus. Für die einheimischen Wasservögel bleibt das nicht ohne Auswirkungen, denn die Rostgans verhält sich in der Brutzeit sehr aggressiv.

      Stimme

      Status (in CH)
      regelmässig brütender, eingeführter Jahresvogel
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      10 - 15 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Standvogel und Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      61-67
      Spannweite (cm)
      121-145
      Gewicht (g)
      900-1500
      Brutort
      Gebäude
      Nahrung
      Pflanzen, Samen, Insekten
      Vogelgruppe
      Entenvögel
      Lebensraum
      Seen, Fliessgewässer, Feuchtgebiete, Kulturland, Siedlungen
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung