Rotkehlpieper

      Anthus cervinus

      Informationen

      Rotkehlpieper zählen dank der ziegelroten Färbung der Kehle zu den buntesten Vertretern der Pieper. Sie brüten vor allem in der arktischen Tundra und den Fjällflächen, wo sie zu den häufigsten Vogelarten gehören. Das Hauptwinterquartier liegt am Südrand der Sahara und in Ostafrika gut 10 000 Kilometer vom Brutgebiet entfernt. Bei uns zieht der Rotkehlpieper nur in geringer Zahl durch.

      Stimme

      Status (in CH)
      regelmässiger, seltener Durchzügler
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tagzieher
      Länge (cm)
      14-15
      Spannweite (cm)
      22-25
      Gewicht (g)
      16-23
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Insekten, Würmer
      Vogelgruppe
      Pieper und Stelzen
      Lebensraum
      verschiedene offene Lebensräume
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung