Saharakragentrappe

      Chlamydotis undulata

      Informationen

      Die von Fuerteventura über Nordafrika verbreitete Saharakragentrappe ist bedroht, denn sie wird von Falknern stark bejagt. Auch der zunehmende Tourismus in immer entlegenere Regionen und die Lebensraumveränderung setzen den störungsempfindlichen Vögeln zu. Mit ihrem sandfarbenen Gefieder sind sie in den Halbwüsten und Trockensteppen bestens getarnt. Balzende Männchen sträuben Scheitel- und Kehlfedern und traben dann mit nach hinten gelegtem Kopf umher.

      Status (in CH)
      Irrgast

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      überwiegend Standvogel
      Länge (cm)
      45-65
      Spannweite (cm)
      115-150
      Gewicht (g)
      1100-3100
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Pflanzen, Insekten, Würmer, Reptilien
      Vogelgruppe
      Trappen
      Lebensraum
      Wüsten, Halbwüsten