Steinhuhn

      Alectoris graeca

      Informationen

      Steinhühner sind schwer zu entdecken. Sie halten sich gerne an mosaikartig gegliederten und unübersichtlichen Südhängen an und über der Waldgrenze auf. Wenn man sich ihnen nähert, drücken sie sich oder schleichen im Gewirr von Felsblöcken und strukturreichen Zwergstrauch- und Rasenflächen davon. Ihr felsenfarbenes Gefieder tarnt sie vorzüglich und lässt sie eins werden mit den Steinen und Felsen ihres Lebensraums. Werden die Vögel überrascht, fliegen sie mit pfeifenden Fluggeräuschen schnell bergabwärts ausser Sichtweite.

      Stimme

      Status (in CH)
      verbreitet brütender Jahresvogel
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      2'500 - 4'500 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Standvogel
      Länge (cm)
      32-35
      Spannweite (cm)
      46-53
      Gewicht (g)
      500-850
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Pflanzen, Samen, Beeren
      Vogelgruppe
      Glattfusshühner
      Lebensraum
      Gebirge
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung