Teichwasserläufer

      Tringa stagnatilis

      Informationen

      Der Teichwasserläufer ist mit seinem schlanken Körper, dem dünnen, geraden Schnabel und den langen, gelblichgrünen Beinen der grazilste Wasserläufer und erinnert etwas an einen Stelzenläufer. Er bewohnt die Steppenzone von Südrussland bis an den Ostrand Mittelsibiriens und tritt bei uns nur in geringer Zahl auf, hauptsächlich im Frühjahr. Der Teichwasserläufer erscheint oft zusammen mit dem Grünschenkel, mit dem er manchmal wegen seiner ähnlichen Färbung verwechselt wird.

      Stimme

      Status (in CH)
      regelmässiger, seltener Durchzügler
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      überwiegend Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tag- und Nachtzieher
      Länge (cm)
      22-25
      Spannweite (cm)
      41-46
      Gewicht (g)
      55-90
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Würmer, Krebstiere, Insekten
      Vogelgruppe
      Schnepfen
      Lebensraum
      Feuchtgebiete, Seen, Fliessgewässer
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung